Angebote zu "Frankfurter" (29 Treffer)

Kategorien

Shops

Goethe, J: Beiträge zu den Frankfurter Gelehrte...
9,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 05/2012, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Beiträge zu den Frankfurter Gelehrten Anzeigen vom Jahr 1772, Autor: Goethe, Johann Wolfgang von, Verlag: TREDITION CLASSICS, Sprache: Deutsch, Rubrik: Belletristik // Lyrik, Dramatik, Essays, Seiten: 108, Informationen: Paperback, Gewicht: 145 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 31.10.2020
Zum Angebot
Frankfurter Gelehrte Anzeigen vom Jahr 1772
35,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Frankfurter Gelehrte Anzeigen vom Jahr 1772 ab 35 € als Taschenbuch: . Aus dem Bereich: Bücher, Belletristik, Romane & Erzählungen,

Anbieter: hugendubel
Stand: 31.10.2020
Zum Angebot
Frankfurter gelehrte Anzeigen vom Jahr 1772
112,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Frankfurter gelehrte Anzeigen vom Jahr 1772 ab 112.95 € als gebundene Ausgabe: eine Konkordanz zu Bernhard Seufferts Nachdruckausgabe 1883. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Literaturwissenschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 31.10.2020
Zum Angebot
Gesammelte Schriften
69,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Von Literatur und Kunst über Juristerei, Philosophie und Theologie bis Pädagogik und Medizin: rund 430 Besprechungen und Nachrichten aus Mercks Tätigkeit für die »Frankfurter gelehrten Anzeigen«.Der erste Jahrgang der »Frankfurter gelehrten Anzeigen« brachte einen neuen Ton in das zeitgenössische Rezensionswesen. Maßgeblich beteiligt an der Gründung war Johann Heinrich Merck, der auch die Schriftleitung übernahm. Mercks Besprechungen und Nachrichten erschienen anonym, zeitweilig bis etwa zur Hälfte wurden sie Merck ganz oder anteilig zugeschrieben. Trotz großer argumentativer Anstrengungen bleibt die Verfasserschaft etlicher Texte ungeklärt. Dass der junge Goethe sich unter Mercks Obhut im kritischen Fach versuchte, hat die Forschung in hohem Maße aufgerufen. Merck setzte das Rezensionsgeschäft in der »Allgemeinen deutschen Bibliothek« und im »Teutschen Merkur« fort, viele Themen seiner späteren Schriften nahmen hier ihren Anfang.Band 2 der »Gesammelten Schriften« Mercks nehmen die »Frankfurter gelehrten Anzeigen vom Jahr 1772« ein. Etwa die Hälfte der rund 430 Rezensionen werden ganz oder anteilig Merck zugeschrieben, der zudem die Schriftleitung innehatte. Zum ersten Mal erscheint der komplette Jahrgang in moderner Typographie. Der Kommentar bietet eine umfassende Erläuterung der Rezensionen, dokumentiert die Zu- und Abschreibungen und weist die besprochenen Werke und Kupferstiche nach. Deren Auswahl fügt sich zu einem repräsentativen Bild des intellektuellen Feldes an der Nahtstelle zwischen Aufklärung und Geniezeitalter und macht den Band über Mercks Anteil hinaus zu einem wesentlichen Zeugnis der deutschen Literaturgeschichte.

Anbieter: buecher
Stand: 31.10.2020
Zum Angebot
Gesammelte Schriften
71,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Von Literatur und Kunst über Juristerei, Philosophie und Theologie bis Pädagogik und Medizin: rund 430 Besprechungen und Nachrichten aus Mercks Tätigkeit für die »Frankfurter gelehrten Anzeigen«.Der erste Jahrgang der »Frankfurter gelehrten Anzeigen« brachte einen neuen Ton in das zeitgenössische Rezensionswesen. Maßgeblich beteiligt an der Gründung war Johann Heinrich Merck, der auch die Schriftleitung übernahm. Mercks Besprechungen und Nachrichten erschienen anonym, zeitweilig bis etwa zur Hälfte wurden sie Merck ganz oder anteilig zugeschrieben. Trotz großer argumentativer Anstrengungen bleibt die Verfasserschaft etlicher Texte ungeklärt. Dass der junge Goethe sich unter Mercks Obhut im kritischen Fach versuchte, hat die Forschung in hohem Maße aufgerufen. Merck setzte das Rezensionsgeschäft in der »Allgemeinen deutschen Bibliothek« und im »Teutschen Merkur« fort, viele Themen seiner späteren Schriften nahmen hier ihren Anfang.Band 2 der »Gesammelten Schriften« Mercks nehmen die »Frankfurter gelehrten Anzeigen vom Jahr 1772« ein. Etwa die Hälfte der rund 430 Rezensionen werden ganz oder anteilig Merck zugeschrieben, der zudem die Schriftleitung innehatte. Zum ersten Mal erscheint der komplette Jahrgang in moderner Typographie. Der Kommentar bietet eine umfassende Erläuterung der Rezensionen, dokumentiert die Zu- und Abschreibungen und weist die besprochenen Werke und Kupferstiche nach. Deren Auswahl fügt sich zu einem repräsentativen Bild des intellektuellen Feldes an der Nahtstelle zwischen Aufklärung und Geniezeitalter und macht den Band über Mercks Anteil hinaus zu einem wesentlichen Zeugnis der deutschen Literaturgeschichte.

Anbieter: buecher
Stand: 31.10.2020
Zum Angebot
Beiträge zu den Frankfurter Gelehrten Anzeigen ...
9,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Beiträge zu den Frankfurter Gelehrten Anzeigen vom Jahr 1772 ab 9.9 EURO

Anbieter: ebook.de
Stand: 31.10.2020
Zum Angebot
Frankfurter gelehrte Anzeigen vom Jahr 1772
112,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Frankfurter gelehrte Anzeigen vom Jahr 1772 ab 112.95 EURO eine Konkordanz zu Bernhard Seufferts Nachdruckausgabe 1883

Anbieter: ebook.de
Stand: 31.10.2020
Zum Angebot
Frankfurter gelehrte Anzeigen vom Jahr 1772
112,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieser berühmte Jahrgang des Frankfurter kritischen Blattes mit den Rezensionen des jungen Goethe, Herders, Mercks, J.G. Schlossers, G.W. Petersen u.a. existiert nur noch in 20 Exemplaren, auch der Neudruck von 1883 ist selten geworden. Dr. Hermann Bräuning-Oktavio, heute der beste Kenner der Materie, hat zu dem Nachdruck der Originalausgabe eine Einführung geschrieben und eine Konkordanz zum Neudruck 1883 beigegeben. Da fast alle wissenschaftlichen Werke seit 1883 nach dem Neudruck zitieren, wird sich jedermann anhand dieser Konkordanz leicht orientieren können.

Anbieter: Dodax
Stand: 31.10.2020
Zum Angebot
Frankfurter Gelehrte Anzeigen vom Jahr 1772
35,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Bücher zählen bis heute zu den wichtigsten kulturellen Errungenschaften der Menschheit. Ihre Erfindung war mit der Einführung des Buchdrucks ähnlich bedeutsam, wie die des Internets: Erstmals wurde eine massenweise Weitergabe von Informationen möglich. Bildung, Wissenschaft, Forschung, aber auch die Unterhaltung wurde auf neuartige, technisch wie inhaltlich, revolutionäre Basis gestellt. Bücher verändern die Gesellschaft bis heute. Die technischen Möglichkeiten des Massen-Buchdrucks führten zu einem radikalen Zuwachs an Titeln im 18. und 19. Jahrhundert. Dennoch waren die Rahmenbedingungen immer noch ganz andere als heute: Wer damals ein Buch schrieb, verfasste oftmals ein Lebenswerk. Dies spiegelt sich in der hohen Qualität alter Bücher wider. Leider altern Bücher. Papier ist nicht für die Ewigkeit gemacht. Daher haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, das Wissen der Menschheit zu konservieren und alte Bücher in möglichst hoher Qualität zu niedrigen Preisen verfügbar zu machen.

Anbieter: Dodax
Stand: 31.10.2020
Zum Angebot